Das Samsung Galaxy S8

Vor ein paar Monaten ist das neue Samsung Galaxy S8 auf dem Markt erschienen. Ich war extrem gespannt, was der Hersteller sich für sein lang erwartetes Modell hat Neues einfallen lassen.

Und ich muss sagen, dass es ein paar besondere Features gibt, die ich für richtig spannend halte. Der Preis von ca. 800€ wird aber wohl die Schmerzgrenze des einen oder anderen für Smartphones sprengen. Aber kommen wir erstmal zu den Details: Was macht das Galaxy S8 so besonders? Und welche Funktionen sind neu und faszinierend? Werfen wir einen Blick auf verschiedene Aspekte des neuen Alleskönners!

Zuerst möchte ich mit dem Extra beginnen, das wahrscheinlich jeder von uns erstmal für das interessanteste Feature hält: die Iriserkennung. In puncto Sicherheit hat Samsung nämlich die Entsperrung des Geräts mit den Augen auf den Markt gebracht. Das Display zeigt dir dabei zwei Kreise, in die du deine Augen halten sollst. Nun scannt das Smartphone deine Iris – die bei jedem Menschen individuell ist – und entsperrt das Telefon nur für dich. Da ist schon eine zukunftsweisende Methode, wie ich finde.

Eine zweite Möglichkeit ist die Entsperrung mit der Gesichtserkennung. Hierbei tust du so, als ob du mit der Frontkamera ein Selfie schießt – und schon wird dein Galaxy entsichert. Aber da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, gibt es noch eine weitere Option, den Fingerabdrucksensor. Im Gegensatz zum iPhone, das den Sensor auf dem Home-Button hat, besitzt das S8 diesen auf der Rückseite des Geräts, sodass du den Sensor praktischerweise mit dem Zeigefinger berühren kannst, wenn du das Telefon in deine Hand legst.

Neben diesen neuen Sicherheits-Funktionen ist auch die Leistung ein Thema, über das man sprechen sollte. Im Gerät befindet sich schließlich der erste 10nm-Prozessor, der für eine lange Akkulaufzeit und einen geringeren Verbrauch sorgen soll. Wie lang der Akku bei welchen Tätigkeiten in der Praxis halten wird, muss sich zeigen. Welche Leistungen sind noch drin?

Sogar das Spielen von hochwertigen Games soll dank der Vulkan API möglich sein.
Der Sound ist klasse, und mit den mitgelieferten Kopfhörern von AKG wird das Musikhören zum echten Klangerlebnis.
Der Speicher ist mit einer microSD-Karte bis zu einer Größe von 256 GB erweiterbar.
Durch die Schnellladefunktion ist das Gerät ruck zuck wieder einsatzbereit.
Die Kamera mit 12 MP und die Frontkamera mit 8 MP ermöglichen glasklare und messerscharfe Aufnahmen zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Abgesehen von den technischen Features ist es auch das Design, das einen modernen und sehr stylischen Eindruck macht. Ganz besonders merkt man das beim sogenannten Infinity Display, das randlos über die Seiten des Geräts hinausragt. Damit stört beim Video- oder Filmgucken kein Symbol oder Rand mehr. Die glatte Oberfläche auch auf der Rückseite macht aus dem Smartphone ein echtes Design-Objekt.

Ich bin gespannt, wie das Galaxy S8 einschlagen wird und ob es sich auf dem Markt behaupten kann. Und solange werden wir uns wohl die Zeit auf die nächste Neuerscheinung vom Konkurrenten Apple vertreiben müssen, die bestimmt auch nicht lange auf sich warten lässt.